Strafrecht Trier Zell Kirchberg

Strafrecht

Im Fall des Vorwurfs einer Straftat gegen unsere Mandanten, stellen wir ein faires Strafverfahren sicher und streiten vehement für die Unschuldsvermutung.

Die Vermeidung einer belastenden Gerichtsverhandlung genießt unsere oberste Priorität. Wir können das Verfahren durch frühzeitiges Eingreifen in eine möglichst günstige Richtung lenken. Mit einer Schutzschrift können im Ermittlungsverfahren Argumente vorgetragen werden, die zur Einstellung des Strafverfahrens mangels hinreichenden Tatverdachts führen. Ebenso kann die Anregung zur Einstellung gegen Auflagen gegenüber der Staatsanwaltschaft oder der Antrag auf Erlass eines Strafbefehls zu einer schnellen und diskreten Erledigung der erhobenen Vorwürfe führen.

Sollte bereits Anklage erhoben worden sein, verteidigen wir unsere Mandanten vorurteilsfrei in der Hauptverhandlung vor Gericht. Dabei sind wir für unsere Mandanten Interessenvertreter und Fürsprecher. Mit uns haben unsere Mandanten einen Strafverteidiger an der Seite, der die strafprozessualen Regeln kennt, ihnen Gehör verschafft und die anderen Verfahrensbeteiligten daran erinnert, dass im Zweifel stets der Grundsatz „Im Zweifel für den Angeklagten“ zu beachten ist.

Darüber hinaus vertreten wir die Interessen unserer Mandanten als Nebenkläger im Strafverfahren. Das Nebenklageverfahren dient der Verbesserung der Rechte der Geschädigten im Strafverfahren. Diese Verfahrensrechte setzen wir für unsere Mandanten konsequent durch.

Zusätzlich stehen wir unseren Mandanten als Zeugenbeistand zur Verfügung.


Blog-Beiträge zum Thema Strafrecht

Wir freuen uns, von Ihnen zu hören.
Bei der Kontaktaufnahme werden Ihre Angaben zwecks Bearbeitung der Anfrage sowie für den Fall, dass Anschlussfragen entstehen, gespeichert. Weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.